News

Cupsieg 2019


Mo, 29.04.2019

Die Oberwil Rebells setzen sich im Final Four gegen Sierre und Grenchen durch und verteidigen den Titel des Cupsiegers!

Ein eindrücklicher und unvergesslicher Streethockey-Tag endete vergangenen Samstag für die Rebells wie gewünscht: Captain Thomas Hohl stemmte, umringt von seinen Teamkollegen, den Pokal vor heimischer Kulisse in die Höhe!

Der Oberwiler Erfolgszug war jedoch bereits im Halbfinal ein erstes Mal ernshaft in Gefahr. Die Sierre Lions starteten furios in die Partie und lagen bereits nach 2 Minuten mit 0:2 in Führung. "Glücklicherweise" wurde in der selben Spielminute eine Plexiglas-Scheibe beschädigt und es kam zu längeren Wartungsarbeiten. Diese Pause wussten die Rebells zu nutzen und zeigten ihre starke Moral und ihre Qualität über alle drei Linien auf eindrückliche Art und Weise. Bis zur 14. Minute gelang es dem Heimteam das Spiel zu kehren und das Score auf 4:2 zu ihren Gunsten zu erhöhen. In der Folge blieb Sierre hartnäckig. Die Walliser blieben stets an den Rebells dran, jedoch reichte es zu keiner Zeit die entschlossenen Oberwiler am Finaleinzug zu hindern. Ein starkes Comeback nach einem schwachen Start der Rebells endete schlussendlich in einem 9:5 Sieg.

Im Final wartete ein altbekannter Club: Wie im letztjährigen Cupfinal hiess der Gegner Grenchen-Limpachtal. Die Oberwiler, bis in die Haarspitzen motiviert, erwischten wiederum einen unglücklichen Start. Obwohl die ersten Shifts allesamt gut gelungen waren, ging in der 6. Minute Yannick Sterchi im Slot komplett vergessen und brachte Grenchen mit 0:1 in Führung. Danach kam wiederum die gefürchtete Oberwiler Tormaschinerie ins Rollen. Yannick Müller konnte noch vor der ersten Pause einen Rebound verwerten und brachte die Rebells zurück ins Spiel. Ab dem zweiten Abschnitt spielten die Oberwiler vermehrt dominant in der offensiven Zone und waren bei nummerischem Gleichstand das gefährlichere Team. Umso schmerzhafter war das Powerplay Tor von Lüthi in der 19. Minute, welches den Grenchnern neuen Schwung gab. Doch die Zuger machten weiter Druck und setzten sich oft in der gegnerischen Zone fest. Mit viel Zug aufs Tor konnten die Zuger noch vor der zweiten Pause das Spiel an sich reissen. Tim Müller und Patrick Döbeli trafen und die Weichen waren gestellt für das letzte Drittel. Mit dem Ziel vor Augen liessen die Titelverteidiger in der Folge nichts mehr anbrennen und erzielten 3 weitere Tore im letzten Abschnitt. Verdient und hoch umjubelt endete der Cupfinal 2019 mit 6:2 für die Oberwil Rebells!

 

Umso erfreulicher ist, dass neben dem Fanionteam auch die B-Junioren und die C-Junioren den Cupfinal zu ihren Gunsten entscheiden konnten. Es war ein perfekter Tag für den ganzen Verein der Oberwil Rebells und überzeugte ein Mal mehr die ganze Streethockey-Schweiz, dass die Rebells in Sachen Juniorenausbildung das Mass aller Dinge sind. Die B-Junioren gewannen ihren Final mit 2:0 gegen Kernenried und die C-Junioren ihrerseits gegen Bettlach mit 5:1

 

Der ganze Verein gratuliert den C und B-Junioren, sowie allen Trainern, herzlichst zu diesem sagenhaften Triumpf!

Weiter geht der Dank an das OK des Final Four und an alle Helfer-und Helferinnen, welche zu einem perfekten Streethockey-Tag und bester Werbung in eigener Sache beigetragen haben.

Autor Tim Müller

Sponsors