News

Halbfinale gegen Martigny


Mi, 03.04.2019

Nachdem die Hürde "Viertelfinal" mühelos hinter sich gebracht wurde,  werden die Oberwil Rebells am kommenden Sonntag (07.04.2019, 14:00 Uhr, Rebells SIKA Arena) ihr erstes Halbfinalspiel gegen den SHC Martigny bestreiten. Nachdem die Walliser die Qualifikation auf dem 4. Rang beendeten, konnten sie sich in zwei Spielen gegen La-Chaux-de-Fonds durchsetzen. Die bisherigen zwei Direktduelle konnten die Zuger mit dem Torverhältnis von 17:6 für sich entscheiden.

Nachdem die Oberwiler am vergangenen Freitag, aufgrund vieler verletzungsbedingten Absenzen, mit nur elf Feldspieler antreten konnten, wird Coach Tibor Kapanek mit Spielern, wie Topscorer Raphael Enzler, wieder auf ein grösseres Kader zählen können. Ausserdem wird ihm der Nationalspieler Yves Stucki, nach einer sieben Monatigen Verletzungspause, wieder zur Verfügung stehen.

Trotz all dem darf man die Walliser nicht unterschätzen, da sie in dieser Saison, mit Siegen gegen den SHC Belpa und die Sierre Lions, durchaus gezeigt haben, dass sie mit der Spitze mithalten können. Des Weiteren werden sie nach der letztjährigen Cup-Halbfinal Niederlage gegen die Zuger alles daransetzen, dass ihnen in den Playoffs nicht dasselbe wiederfährt. Dazu meint Tim Müller, Stürmer der Oberwil Rebells: «Martigny wird von Anfang an sehr hart spielen, darauf müssen wir gefasst sein, und wie in der vergangenen Partie sehr diszipliniert sein. Wenn wir dies umsetzen können, bin ich davon überzeugt, dass wir endlich unser ganzes Potential ausschöpfen können.»

 

Oberwil Rebells – SHC Martigny, Sonntag 7. April 2019, 14:00 Uhr, Rebells SIKA Arena

 

Bericht von Matteo Bächler

Autor Silvan Keiser

Sponsors