News

Saisonstart


Do, 19.09.2019

Am kommenden Samstag 21. September (14:00 Uhr, SIKA Rebells Arena) starten die Oberwil Rebells in die neue NLA Saison. Der Gegner ist der letztjährige Finalist, SHC Grenchen Limpachtal. Nachdem die Solothurner in der vergangenen Spielzeit in den Playoffs und im Cupfinal gegen die Zuger verloren haben, wird es ihnen an diesem Wochenende kaum an Motivation fehlen.

Bei den Oberwilern gab es auf diese Saison viele Veränderungen. Mit Stephan Sidler, dem langjährigen Torhüter, ist eine wichtige Stütze zurückgetreten. Dasselbe gilt für Severin Meier, Mats Beiersdörfer und Christoph Stocker, welche an den vielen Titeln der vergangenen Jahre massgeblich beteiligt waren. Dazu meint Raphael Melliger, Stürmer der Oberwil Rebells: «Diese Rücktritte sind eine riesige Chance für die vielen Jungen im Team, bis zu den Playoffs in diese Rollen reinzuwachsen. Wir haben aus den Jahrgängen 2000-2002 viele junge und hungrige Spieler, die sich beweisen wollen. Ich bin sehr zuversichtlich für die neue Saison, da wir eine super Mischung zwischen alt und jung haben.» Die Rebells werden dieses Wochenende noch auf ihren tschechischen Verteidiger Tomas Kudela verzichten müssen, welcher verletzungsbedingt ausfällt. 

«Auch wenn es das 1. Saisonspiel ist, erwarte ich nichts anderes als ein schnelles und intensives Spiel. Grenchen wird auf jeden Fall hart spielen und uns so versuchen das Leben schwer machen. Aber wir werden den Kampf annehmen und versuchen sie früh unter Druck zu setzen. Wir werden unser Bestes geben, dass wir gut in die Saison starten können und den 1. Sieg holen», meint Aaron Iten, Verteidiger der Oberwil Rebells.

Die 2. Mannschaft der Oberwiler wird am 22. September ebenfalls ihre erste Partie zuhause bestreiten. Ihr Gegner ist die 2. Mannschaft von Grenchen Limpachtal. Seit Jahren gibt es zwischen den zwei Teams sehr enge und hart umkämpfte Spiele, nichts Anderes wird vom Sonntag erwartet.

Oberwil Rebells – SHC Grenchen Limpachtal, Samstag 21. September 2019, 14:00 Uhr, SIKA Rebells Arena Zug 

Oberwil Rebells 2 – SHC Grenchen Limpachtal 2, Sonntag 22. September 2019, 14:00 Uhr, SIKA Rebells Arena Zug 

 

Bericht von Matteo Bächler

Autor Silvan Keiser


Neue Vereinsbekleidung


Mi, 03.07.2019

Ab sofort kann die neue Vereinsbekleidung bestellt werden. 

Bestellung und Vertrieb der neuen Kleidung läuft über den MVP Hockey Shop in Cham, wo die Trainer ab sofort anprobiert und bestellt werden können. Bestellungen für die erste Lieferung werden bis und mit 10. Juli aufgenommen.

In Zukunft werden die Kleider einmal im Jahr beim Lieferanten bestellt. Folglich erfolgt auch nur noch eine Lieferung pro Jahr. Der MVP nimmt keine Stücke an Lager. Bestellungen können das ganze Jahr aufgegeben werden, der Stichtag ist jeweils der Mittwoch der ersten Sommerferienwoche. Wir brauchen mindestens 40 Bestellungen pro Kleidungsstück damit wir die Produktion in Auftrag geben können.

Preise: 

Trainerjacke CHF 75.-
Trainerhose CHF 55.-
T-Shirt CHF 35.-

Der Kauf des neuen Trainingsanzuges ist nicht obligatorisch. Die bisherigen Kleider gelten weiterhin auch als offizielle Vereinsbekleidung. 

Ansprechpersonen:

MVP Hockey Shop
Melanie della Rossa
Silvan Keiser

marketing@rebells.ch

Autor Silvan Keiser


WM in Kosice


Do, 13.06.2019

Vom 14. bis zum 22. Juni 2019 wird in Kosice (Slowakei) die Streethockey Weltmeisterschaft ausgetragen. Sie wird in der Steel Arena stattfinden, welche im Mai noch für die Weltmeisterschaft im Eishockey gebraucht wurde. Mit einer Kapazität von 8000 Zuschauern verspricht das Stadion eine gebührende Kulisse. Standesgemäss sind die Oberwil Rebells im Schweizer Kader von Trainer Tibor Kapanek sehr gut vertreten. Nicht weniger als 9 Spieler der Oberwiler werden in Kosice im Schweizer Nati-Dress auflaufen. Sie haben, zusammen mit der ganzen Mannschaft, eine intensive Vorbereitungszeit hinter sich. Dazu meint der 17-jährige Stürmer Raffaele Cioffo: «Wir haben seit Ende der Meisterschaft jedes Wochenende hart trainiert. Nebst der individuellen Fitness wurde viel an der Taktik und an den Special Teams (Power Play und Box Play) gearbeitet. Gegen Topteams wie Kanada oder Tschechien muss jeder Laufweg stimmen und die Special Teams müssen perfekt funktionieren, darum waren diese Trainings auch sehr wichtig.» Raffaele Cioffo ist ein perfektes Beispiel dafür, wie das Team aufgebaut ist. Nebst routinierten Spielern wie Yves Stucki oder Raphael Melliger, setzt Kapanek auch auf junge und hungrige Spieler wie ihn. Es ist zu erwähnen, dass Raffaele Cioffo der jüngste Schweizer Nationalspieler sein wird, welcher an einer Weltmeisterschaft aufläuft. 

Die besten 10 Länder werden in 2 Gruppen um die Viertelfinalqualifikation kämpfen. In einer 3. Gruppe spielen fünf Nationen um den Aufstieg in die A-WM.

Die Schweiz wird der Gruppe B auf Kanada, Griechenland, Italien und Haiti treffen. Das Team von Tibor Kapanek wird dabei das erste Spiel dieser WM austragen. Am 14. Juni duellieren sich die Schweizer mit Griechenland, danach folgen die Vorrundenspiele gegen Kanada, Italien und zum Abschluss kommt es zum ersten Spiel der Geschichte gegen Haiti.

In der Gruppe A trifft der Weltmeister aus der Slowakei vor heimischem Publikum auf Tschechien, die USA, Finnland und Grossbritannien.

Die Favoriten für die Weltmeisterschaft sind die Slowaken, Tschechen und Kanadier, welche seit der Einführung der Streethockey Weltmeisterschaft alle Titel gewinnen konnten. An den vergangenen drei Weltmeisterschaften holten jeweils die Slowaken den Titel. Die Tschechen, mit dem Zuger Söldner Tomas Kudela, sind nach der enttäuschenden Heim-WM in Pardubice (2017) sicherlich motiviert das Turnier heuer zu gewinnen. Aber auch die 2. Platzierten von Pardubice, die Kanadier, welche mit dem NHL Spieler Danick Martel antreten werden, sind hungrig auf den 1. Titel seit 2007. Das diese Teams schwierig zu besiegen sind, weiss auch der erfahrene Oberwiler Center Raphael Melliger, welcher vermutlich seine letzte Weltmeisterschaft bestreiten wird. «Unser Team hat sich in den letzten Jahren stetig verbessert und wir haben langsam zu den grösseren Teams aufschliessen können. Daher ist das Ziel klar. Wir wollen endlich ein Viertelfinale überstehen. Dafür braucht es von jedem Spieler die beste Leistung und natürlich auch das nötige Glück», sagt Melliger.

Das Turnier in Kosice ist die 13. Weltmeisterschaft seit der Gründung von ISBHF (International Street- and Ball Hockey Federation). Die bisherige beste Platzierung der Schweiz ist der 4. Rang im Jahre 1998.

Parallel zur Herren-WM findet in Kosice auch die Weltmeisterschaft der Damen statt. Die Schweizer Damen sind jedoch nicht an der WM vertreten. 

Weitere Infos zum Turnier und Livestreams aller Spiele findet man unter http://www.kosice2019.com/eng.

 

 

Kader Schweiz:

Torhüter:

Brodard Dean, SHC Grenchen-Limpachtal

Pont Alexandre, Sierre Lions

Ziörjen Kylian, SHC La Chaux-de-Fonds

Stürmer:

Cioffo Raffaele, Oberwil Rebells

Döbeli Patrick, Oberwil Rebells

Enzler Raphael, Oberwil Rebells

Faina Alessio, SHC Belpa

Filipek Robert, SHC Belpa

Kummer Steve, Sierre Lions

Melliger Raphael, Oberwil Rebells

Müller Tim, Oberwil Rebells

Paulik Mario, Sierre Lions

Rhodewald Tobias, Oberwil Rebells

Schildknecht Mathieu, Sierre Lions

Sterchi Yannick, SHC Grenchen-Limpachtal

Stucki Yves, Oberwil Rebells

Verteidiger:

Aegerter Marc, SHC Grenchen-Limpachtal

Grandjean Antoine, SHC La Chaux-de-Fonds

Heynen Sandro, Sierre Lions

Hohl Thomas, Oberwil Rebells

Kohler Pascal, SHC Belpa

Mermoud Alexander, Sierre Lions

Müller Yannick, Oberwil Rebells

Sibik Jakub, SHC Bonstetten Wettswil

Sonzogni Gregory, Sierre Lions

 

 

 

Vorrundenspiele Schweiz:

Freitag, 14.06.2019, 10:30 Uhr: Schweiz– Griechenland

Samstag, 15.06.2019, 12:15 Uhr: Kanada - Schweiz

Sonntag, 16.06.2019, 10:00 Uhr: Italien – Schweiz

Montag, 17.06.2019, 17:00 Uhr: Schweiz– Haiti

 

Bericht von Matteo Bächler

 

 

Autor Silvan Keiser

Live Ticker

Momentan keine Live-Spiele

Facebook

General Sponsor

Webspace Sponsor

Im Moment sind 1 Besucher online auf rebells.ch

Rebells APP

Sponsors